Wie bekommt man Schüler dazu freiwillig fremdsprachige Texte zu lesen?

Flipboard“ ist so etwas wie eine selbstzusammengestellte Zeitung. Nach der Registrierung bei Flipboard.com (bitte nicht über Facebook registrieren!) bekommt man eine Auswahl an verschiedenen Inhalten, z.B. Nachrichten, Mode oder Technik. Ganz unten in der Auswahl befindet sich „English Content“. Nach Klicken erscheinen hunderte von bekannten, und zumeist seriösen, Quellen, so z.B. „The Guardian“ oder verschiedene Angebote der „BBC“. Wer möchte, kann auch in einer freien Suche weitere Inhalte hinzufügen. Es können auch Blogs, Tweets und YouTube-Kanäle eingebunden werden.

Weiterlesen „Wie bekommt man Schüler dazu freiwillig fremdsprachige Texte zu lesen?“

Was wird aus der guten alten Zeitung?

Das Statistikportal Statistika zeigt einen klaren Trend auf: 2003 wurden noch knapp 29 Millionen Zeitungen in Deutschland verkauft. 2013 waren es etwas mehr als 22 Millionen. (Quelle hier)

Bei solchen Zahlen drängt sich sofort die Frage auf, wie lange es in einer digitalen Welt noch echte Printmedien geben wird?

Zu diesem Thema hat der SPIEGEL einen interessanten Beitrag (online) mit dem Titel Zeitungen im Medienwandel: Es geht lediglich ums Ganze“ herausgegeben.