Vorlage für eine Schulvereinbarung für das Internet und digitale Medien für die Unterstufe

Die Nutzung von Handy und Computer sind an vielen Schulen lediglich über die Hausordnung oder die Vorschriften zur Computerraumnutzung geregelt. Gerade in den niedrigen Klassen sind diese Vorschriften nicht ausreichend. Um für Mobbing, Urheberrechte und Jugendschutzgesetzte zu sensibilisieren ist diese Vorlage einer Schulvereinbarung für das Internet und digitale Medien erstellt worden.

schulvereinbarung-digitale-medien-und-handy.docx

schulvereinbarung-digitale-medien-und-handy.pdf

Diese Vorlage darf ohne Namensnennung, verändert, vervielfältigt, aber nicht kommerziell genutzt werden.

Sie ist für eine Unterstufe des bayerischen Gymnasiums konzipiert worden, bei der ein Medientutoren- oder Netzgängersystem vorhanden ist. Sie kann aber auch durch geringfügige Abänderung in jeder Schulart und Stufe verwendet werden.

Rest in Peace, TrueCrypt!

Wer sich schon mal Datenverschlüsselung beschäftigt hat, ist sicher schon mit dem Verschlüsselungsprogramm TrueCrypt in Kontakt gekommen. TrueCrypt war jahrelang der Standard, um seine Daten sicher zu machen. Es war zwar alles andere als benutzerfreundlich, aber es galt als extrem sicher und war auch noch obendrein ein kostenloses Open-Source Projekt. Die Daten, die mit diesem Programm verschlüsselt wurden galten allgemein als unknackbar und für Experten als extrem schwer und nur mit massiven Aufwand als entschlüsselbar.

Weiterlesen „Rest in Peace, TrueCrypt!“

Online-Zertifikat zum Datenschutz von der ALP Dillingen

Die ALP-Dillingen bietet auf ihrer eigenen Lernplattform einen Datenschutzlernkurs an, der sich hauptsächlich an die Datenschutzbeauftragten von Schulen richtet. Der Kurs steht jedoch jedem offen und man kann mit dem Gastzugang alle Aufgaben und Lösungen einsehen. Das Zertifikat bekommt man aber dann leider nicht.

Es wäre interessant zu wissen, ob man das Zertifikat bekommen könnte, wenn man als Lehrer einen Zugang beantragt.

Hier der Link zur Seite:

https://datenschutz.alp.dillingen.de/

Die Internetseiten, die Eltern kennen müssen

Material und Informationen

  1. KLICKSAFE

Die wichtigsten Informationen zu Risiken und Chancen des Internet finden Eltern und Pädagogen gebündelt auf der Webseite von klicksafe. Auf dem Portal wird grundlegend über verschiedene wichtige Sicherheits- und Verbraucherthemen im Internet aufgeklärt, so z.B. über problematische Inhalte im NetzChattenInstant Messaging sowie Mobilfunk. Jedes Thema wird in der Rubrik „Kurz & knapp“ erklärt, dazu gibt es im Bereich „Aktiv werden“ zum jeweiligen Thema praktische Tipps, worauf man achten bzw. wie man vorgehen sollte.

Weiterlesen „Die Internetseiten, die Eltern kennen müssen“

Weniger sicher, aber dafür nicht so nervig – die Codesperre am Tablet optimieren

Eine digitale Notenverwaltung auf einem Tablet oder einem Notebook ist deutlich sicherer als eine analoge, da man die Geräte durch einen Code automatisch sichern kann. Viele Hersteller von Tablets, Computern und Handys bieten eine Codesperre an, die sich nach einer gewissen Zeit von selbst aktiviert und den Zugriff auf Noten und Schülerdaten verhindert.

Weiterlesen „Weniger sicher, aber dafür nicht so nervig – die Codesperre am Tablet optimieren“

So sehen Phishing Mails aus – So wird versucht im Internet zu betrügen

Phishing Mails (gesprochen „fisching“) sind nichts Neues mehr. Seit vielen Jahren versuchen Betrüger ahnungslose Menschen auf Internetseiten zu locken, wo sie ihre persönlichen Daten, zumeist Online-Banking Daten eingeben sollen, um so an ihr Geld zu kommen. Wichtig ist, dass man Phishing Mails auch als solche erkennt.

Hier ein paar Tipps, wie man Phishing rechtzeitig erkennt und wie man sich verhalten sollte.

Weiterlesen „So sehen Phishing Mails aus – So wird versucht im Internet zu betrügen“