Ratgeber „Internetrecht für Eltern“

Christian Solmecke ist „YouTube-Rechtsanwalt“, also ein Rechtsanwalt, der seinen eigenen YouTubekanal besitzt und dort seine Abonnenten über verschiedenste Aspekte des Rechts im Allgemeinen und des Medienrechts im Besonderen informiert. Natürlich macht Herr Solmecke damit Werbung für seine Kanzlei. Momentan haben knapp 700.000 Menschen seinen Kanal abonniert. Eine beachtliche Zahl, wenn man bedenkt, dass Jura ja eigentlich eher eine trockene Sache ist und wir uns in einem Medium bewegen, das seinen Fokus im Bereich leichte Unterhaltung hat. Dennoch bietet Herr Solmecke nützliche Informationen und einige sehr hilfreiche Ratgeber an, die er kostenlos zur Verfügung stellt.

Ein juristisch fundierten Überblick über das Internetrecht für Eltern gibt ein von ihm verfasster Ratgeber, den man sich hier kostenlos herunterladen kann.

In seinem Ratgeber behandelt er zahlreiche Themen, die für Eltern wichtig sind. Z.B. ob Eltern haften, wenn ihre Kinder in eine Abofalle tappen oder ob Sie belangt werden können, wenn Sie die Alterskennzeichnung auf Videospielen missachten.

Herr Solmecke arbeitet noch zahlreiche weitere juristische Felder ab, ohne zu theoretisch zu werden. Der Ratgeber ist zudem schön gelayoutet, verständlich geschrieben und steht unter einer Creative Commons 3.0 Lizenz. Eine klare Empfehlung!

 

 

Bildquelle:

Pixabay: DS-Photo, CC0 Public Domain

Ein sehr guter Überblick über das Medienrecht und den Datenschutz an Schulen

MIB Johannes Philipp von der Akademie für Lehrerfortbildung in Dillingen hat eine sehr übersichtliche und absolut empfehlenswerte Handreichung über alle relevanten Bereiche des Medienrechts und des Datenschutzes an Schulen herausgegeben. Eigentlich eine Pflichtlektüre für jeden Lehrer, die an jeder Schule analog oder digital vorhanden sein sollte.

Hier der Link zum kostenlosen PDF und zu einer Prezi-Präsentation zum selben Thema: