Die größten bekannten Datenschutzverstöße und Datenschutzpannen

Hier eine kleine Liste der bekannten Datenschutzverstöße und Datenschutzpannen im Netz:

  1. Im Dezember 2006 wurden alle ca. 100 Millionen angemeldeten Nutzer des sozialen Netzwerks „MySpace“ ohne deren Wissen oder Zustimmung mit einer amerikanischen Sexualstraftäterdatenbank abgeglichen. Die verdächtigen Profile des automatischen Suchlaufs wurden anschließend von einem Sicherheitsteam einzeln überprüft. (Quellen: Bericht, Zahlen, Allgemein)
  2. „Im April 2011 gab Sony bekannt, dass Hacker personenbezogene Daten von über 77 Millionen Playstation-Kunden gestohlen haben . Darunter Namen, Adressen, E-Mail-Adressen und Geburtsdaten. Nach Angaben von Sony war es unklar, ob auch Kreditkarteninformationen von dem Diebstahl betroffen seien, die Kunden sollten aber besonders aufmerksam ihre Kontoaktivitäten beobachten. Sicherheitsexperten stufen das Datenleck bei Sony als einen der größten Datenskandale seit Beginn der Aufzeichnungen ein. Sonys Schätzungen zufolge kostete der Vorfall den Konzern knapp 130 Millionen Euro, mit denen er seine Computer wieder aufbaute und Kreditkarten-Schutzprogramme für seine Kunden erwarb.“ (Quelle: hier)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s